Neuigkeiten
09.10.2018, 12:47 Uhr
Gebot der Vernunft - Senioren fordern neues Bündnis der Generationen
Senioren Union bietet der Jungen Union ein neues, engeres Bündnis zur Bewältigung der vielfältigen Herausforderungen an.
Vorsitzender der Senioren Union Pfungstadt
Der Bundesvorsitzende der Senioren-Union der CDU, Prof. Dr. Otto Wulff, hat der Jungen Union angesichts der zahlreichen Herausforderungen ein engeres, schlagkräftiges, politisches Bündnis der Generationen angeboten. Zum Deutschlandtag der Jungen Union in Kiel betonte Wulff am Freitag in Berlin, dass nur ein enger Schulterschluss zwischen Jüngeren und Älteren in der politischen Arbeit die Zukunft meistern könne. Dieser hätte durch eine gemeinsame Präsenz von Jung und Alt den Deutschlandtag der Jungen Union noch zusätzlich sichtbarer bestimmen und bereichern können. „Wir in der älteren Generation werden die Jungen auf diesem Weg mit unserer Lebenserfahrung aus vielen politischen Funktionen und Mandaten unterstützen. Die Generation der Enkel soll mit Mut und Optimismus in die Zukunft blicken können. Dabei wollen wir ihnen helfen“, sagte Wulff. „Die Älteren haben mehr Erfahrung mit der Welt, weil sie in ihr häufiger Umwege machen mussten.“